Erste Brandflöhe für Anderten und Kirchrode

Am Samstag, 27. November 2015 war für einige Mitglieder der Kinderfeuerwehren Anderten und Kirchrode ein aufregender Tag. Sie waren zum Feuerwehrhaus nach Anderten gekommen, um sich den Aufgaben und Fragen einer kleinen Prüfungskommission zu stellen. Die drei Mädchen und fünf Jungen aus Anderten und die zwei Jungen aus Kirchrode wollten das Kinderfeuerwehrabzeichen Brandfloh der niedersächsischen Jugendfeuerwehr erlangen.

Brandfloh

Bei dieser Auszeichnung müssen die Kinder ihr Wissen und Können in Brandschutzerziehung, Erste Hilfe, Sport – Spiel – Teamwork und in einer Feuerwehraufgabe unter Beweis stellen. Außerdem müssen sie Fragen aus verschiedenen Bereichen wie Geografie, Politik, Umweltschutz, Feuerwehr, aber auch Gesundheitserziehung altersgerecht beantworten, Scherzfragen sind auch dabei. Der Spaß steht ganz klar im Vordergrund. Dazu bildeten die Mitglieder der Kinderfeuerwehren Anderten und Kirchrode Gruppen mit je drei Kindern, um dann gemeinsam die jeweiligen Aufgaben zu lösen. Hierzu gehört das richtige Anzünden einer Kerze mit einem Streichholz, diese dann mit Hilfe eines Glases zu löschen und den Vorgang dabei zu erklären. Außerdem mussten sie bei verschiedenen Personen Erste Hilfe leisten. Dazu gehört das richtige Absetzen eines Notrufs, die Benachrichtigung von Erwachsenen und das ergreifen der notwendigen Sofortmaßnahmen, wie z. B. kleine Blutungen stillen, Schürfwunden versorgen, bei Schnittwunden einen Wundschnellverband anlegen oder bei einer Verbrühung der Haut diese zu erkennen und zu kühlen. Natürlich wurde auch die kleine Feuerwehraufgabe, einen kleinen Löschangriff aufzubauen, mit Begeisterung erledigt. Alle zehn Kinder bestanden die Prüfungen und erhielten von Sascha de Buhr, dem Stadt-Kinderfeuerwehrwart der Landeshauptstadt Hannover, eine Urkunde und das Abzeichen des Brandflohs. Damit gehören sie zu den ersten Kindern in Hannover, die dieses Abzeichen erhalten haben. Zeitgleich gab es noch eine Prüfung von acht weiteren Kindern aus Anderten. Zwei von ihnen legten die Prüfung der Kinderflamme ab. Die anderen sechs Kinder legten die Prüfung des Flämmchens 2 ab. Mit sechs Jahren kann das Flämmchen 1 abgelegt werden, dann kommen jedes weitere Jahr die Flämmchen 2, 3 und 4 hinzu.

Erst wenn alle Flämmchen erfolgreich bestanden sind, kann man sich der Prüfung der Kinderflamme stellen. Auch hier sind aus verschiedenen Bereichen Fragen zum Verhalten im Brandfall, der richtige Umgang mit Feuer und kleine Aufgaben zu lösen. Auch gehört das Absetzen eines Notrufs und ein wenig Ortskunde dazu. Wir beglückwünschen alle Kinder recht herzlich zum Bestehen ihrer Prüfung. Vielen Dank an Annika Schiemann (Kinderfeuerwehrwartin aus Kirchrode) und Andrea Tillmann (Kinderfeuerwehrwartin aus Anderten) für die tolle Vorbereitung und Schulung der Kinder, und an die Prüfungskommission der Freiwilligen Feuerwehr Anderten sowie Sascha de Buhr für die Unterstützung und Durchführung.

Zurück

www.rauchmelder-lebensretter.de
Logo Förderverein