Die Kinder- und Jugendfeuerwehr Wettbergen besichtigt die Flughafenfeuerwehr

Was gibt es für den Feuerwehr-Nachwuchs Faszinierendes als riesige Feuerwehrautos mit 1.000 PS?
Wir haben sie uns angesehen und durften sogar Probesitzen. Von unserem Besuch der Flughafenfeuerwehr Hannover waren nicht nur die Kinder und Jugendlichen begeistert, auch bei den Betreuern gab es glänzende Augen angesichts der Technik, die wir bestaunen durften. Die Fahrt mit den MTW´s (Mannschaftstransportwagen) zum Flughafen war für die Kinderfeuerwehr schon mal das erste Highlight. Am Flughafen bekamen wir unsere Besucher-Ausweise und mussten danach die Sicherheitskontrolle passieren. Mit dem Bus wurden wir dann zur Feuerwache gefahren. Nebenbei bekamen wir noch ein paar Infos zur Aufteilung des Flugraumes, der Rollfeldkennzeichnung und wann ein Pilot erst starten darf. Endlich angekommen ging es auch gleich in die Fahrzeughalle. Dort gab es einiges zu beachten: nicht unter den Rutschstangen oder in besonders gekennzeichneten Bereichen stehen bleiben. Nichts anfassen, was nicht ausdrücklich erlaubt wurde. Und im Alarmfall – den wir Gott sei Dank nicht erlebt haben – schnell an die Rückseite der Fahrzeughalle stellen. Angefangen haben wir unsere Besichtigung bei den kleineren Löschfahrzeugen und dem Rettungstransportwagen. Zwischendurch wurden viele Fragen gestellt und von Herrn Rademacher von der Flughafenfeuerwehr geduldig beantwortet. Bei den „großen“ Löschfahrzeugen angekommen, kamen wir uns auf einmal ganz klein vor. Wenn der Reifen des Fahrzeugs größer ist, als man selbst, das ist schon gigantisch. Und sich vorzustellen, dass so ein Fahrzeug 12.500 l Wasser transportieren und in weniger als 2 Minuten abgeben kann, fällt schon ein wenig schwer. Die Zeit verging wie im Fluge und schon war der Bus wieder da, um uns zum Flughafen zurückzubringen. Auf der Aussichtsterrasse haben wir unseren Ausflug ausklingen lassen.




Zurück

Kalender

Logo Förderverein